Drucken
Kategorie: Presse
Zugriffe: 201

Auch in diesem Jahr hat es den Stamm Kurfürst Friedrich III von der Pfalz in der Woche vor Ostern auf ihr traditionelles Osterlager verschlagen. Das Osterlager, kurz Ola, fand in Knoden im Odenwald vom 13.-16.04.2019 statt. Teilgenommen haben sowohl die Pfadfinder, als auch die Jüngsten, auch Wölflinge genannt. Von Schnee bis 20 Grad war wettertechnisch alles vertreten, so dass man das Programm dem Wetter entsprechend anpassen musste. Es wurden Gilden abgehalten, ein Nachtgeländespiel ausgerichtet und gemeinsame Spaziergänge unternommen. Die Gilden setzten sich aus Zeltaufbauen, Osterbastelei und Vorbereiten des Bunten Abends zusammen. Der Bunte Abend wird am letzten Abend vor der Heimreise ausgerichtet und setzt sich meist aus Spielen, Sketchen und lustigen Aktivitäten zusammen.

Auch wurden auf dem diesjährigen Osterlager mehrere Aufnahmen zum Wölfling, sowie eine Bestätigung zum Akela durchgeführt. Wölflinge sind die Jüngsten im Stamm und erhalten bei ihrer Aufnahme in die Meute ihr Grünes Halstuch. Geführt wird eine Meute von einem Akela. Daniel Lenz wurde nach absolviertem Kurs als Akela im Stamm bestätigt und unterstützt somit die Meutenarbeit. Das gesamte Osterlager war von einem harmonischen Miteinander geprägt und ging leider viel zu schnell vorbei.  

Zusätzlich überreichte Paul sein damaliges "rotes Stammesbabyhalstuch" an Severin und machte nicht nur dessen Eltern stolz, auch Paul ist stolz Stammespate zu sein.